Markus Stockhausen Group / Taksim Trio

Doppelkonzert
Supergroups of Jazz / World Music
Do 30 Juni 2022 19:00

Spielort: Alte Farbwerke, Open-Air-Bühne

– – –
Ein Ticket gilt für beide Konzerte des Abends. Der Auftritt des Taksim Trios beginnt voraussichtlich um 20:30 Uhr. Es ist ein Open-Air-Konzert, die Sitzplätze sind nicht überdacht.

Jazz
zwischen
Tradition
und
Impro-
visation

Markus Stockhausen Group

Markus Stockhausen gilt als einer der profiliertesten Trompeter weltweit. Im Schnittfeld von Jazz, Klassik, Neuer Musik und elektronischen Experimenten forscht er unablässig nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten. In der nach ihm benannten Group finden sich vier improvisierende Musiker zusammen, die zu den Besten ihres Fachs gehören. Bei asphalt stellt das Quartett sein aktuelles Dreifach-Album ›Tales‹ vor. Spielfreude paart sich mit meisterlichem Können, farbenreiche Kompositionen und inspirierte Improvisationen fügen sich zu einem harmonischen Ganzen. Die vier Musiker, die auch elektronische Erweiterungen ihrer Instrumente benutzen, sind sowohl im klassischen Fach wie auch im Jazz virtuos zuhause. Sie stellen einen hohen Anspruch an ihre Tonkultur, immer auf der Suche nach dem ›magischen Augenblick‹ auf der Bühne. Durch ihr intuitives Zusammenspiel bringen sie mit musikalischem Feingefühl innere Welten zum Klingen. Sie werfen sich die Themen wie Bälle zu, mitunter komplexe, virtuose Ton- oder Akkordfolgen, lebhaft und jazzig, dann wieder harmonisch-melodiös, ruhig und innerlich.

Markus Stockhausen: Flügelhorn, Trompete
Jeroen van Vliet: Klavier, Synthesizer
Jörg Brinkmann: Violoncello 
Christian Thomé: Schlagzeug 

Taksim Trio

Das Taksim Trio ist eines der erstaunlichsten musikalischen Phänomene Istanbuls, eine ›Supergroup‹ von drei erstklassigen Musikern, die in der Türkei wie Popstars behandelt werden. Kaum eine Band verkörpert in ihrer Musik den Geist Instanbuls an der Schnittstelle zwischen europäischer und vorderasiatischer Kultur so gut wie das Taksim Trio. Die Gruppe spielt mit großer Virtuosität traditionelle türkische Musik, die sie mit Elementen von Jazz, Pop und Klassik verbindet. Hüsnü Şenlendirici an der Klarinette, İsmail Tunçbilek an der akustischen und elektrischen Bağlama (Laute) und Aytaç Doğan an der Kanun (Kastenzither) lassen orientalische Melodien sowohl alt als auch modern, kühn und experimentell klingen. Ein Meilenstein türkischer (und europäischer) Jazzmusik – und live schlichtweg eine Sensation.

Hüsnü Şenlendirici: Klarinette, Duduk
İsmail Tunçbilek: Bağlama
Aytaç Doğan: Kanun

Mit freundlicher Unterstützung von Cubit
Die MARKUS STOCKHAUSEN GROUP wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW.