Archiv 2016

Mokoomba

Afro-Fusion-Konzert
- - -

Die Wurzeln Mokoombas liegen an der Grenze von Simbabwe und Sambia, wo der Sambesi auf die legendären Victoria Falls trifft. Sechs junge Musiker schöpfen aus dem Reichtum der verschiedenen Kulturen und erschaffen eine einzigartige musikalische Welt. Die Band begeistert das Publikum mit einer elektrisierenden Mischung aus Afro-Fusion und verlockenden traditionellen Tonga-Rhythmen, überstrahlt von der außergewöhnlichen Stimme des Sängers und Percussionisten Mathias Muzaza.
Mit der rohen Energie der afrikanischen Rhythmen und der geballten Kraft großartigen Songwritings kreiert Mokoomba ihren einzigartigen, wunderbar tanzbaren Afro-Fusion-Sound.

Mokoomba hat nach dem Music Crossroads Southern Africa Award 2008 zahlreiche weitere Preise gewonnen, so auch 2012 den Songlines Award für Best Album und Best Newcomer. Ihr Auftritt beim ASPHALT Festival ist ein Pre-Release-Konzert für das neue Album, das im Herbst 2016 erscheinen wird.

Dauer: ca. 1 Std. 30 Minuten, ohne Pause
Die Veranstaltung ist barrierefrei.

Mathias Muzaza – Gesang & Percussion
Trustworth Samende – Gitarre
Abudance Mutori – Bass
Miti Mugande – Percussions
Donald Moyo – Klavier
Ndaba Coster Moyo – Schlagzeug

mokoomba.co.zw

logo-funkhaus-europa