Die unheimliche Bibliothek

dla dla – Werth & Heitmann
Szenische Lesung nach Murakami
Weltkunstzimmer
Uraufführung
Do 20.07.2017 19:00
Ausverkauft
////////////////////////////////////////////////

Die unheimliche Bibliothek von Haruki Murakami ist surreal, verstörend und von überbordender Fantasie. Die beiden Vollblutschauspieler Hanna Werth und Philipp Alfons Heitmann entführen den Zuschauer buchstäblich in die kafkaeske Erzählung. In einer szenischen Lesung, die in bester ASPHALT-Tradition durch verschiedene Räume der alten Backfabrik führt, ziehen sie das Publikum mit großer Kraft und Leidenschaft in den Sog der Geschichte hinein. Die Handlung kreist um einen Jungen, der auf der absurden Suche nach Lektüre über das Steuerwesen im Osmanischen Reich tief in die Eingeweide einer Bibliothek entführt wird. Ein Bibliothekar nimmt ihn gefangen und zwingt ihn, Bücher über Bücher zu lesen. Wenn der Kopf des Jungen mit Wissen gefüllt ist, will der alte Mann ihn töten und sein Gehirn aussaugen. Die einzigen Gefährten in der Not sind ein mysteriöser Mann in einem Schafskostüm und ein wunderschönes Mädchen, das trotz seiner Stummheit reden kann. Während der Junge um sein Leben fürchten muss, verschwimmen die Grenzen zwischen Dingen, Menschen und Orten…

Hanna Werth und Philipp Alfons Heitmann haben an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig studiert, lernten sich aber erst 2014 auf dem ASPHALT Festival kennen. Werth ist nach ersten Engagements am Studio des Schauspiels Leipzig und an den Wuppertaler Bühnen seit 2014/15 festes Ensemblemitglied des Düsseldorfer Schauspielhauses und Preisträgerin des NRW-Theatertreffens 2013 als Beste Nachwuchsdarstellerin. Heitmann arbeitete als freischaffender Schauspieler u. a. am Staatstheater Stuttgart, dem Renaissance-Theater Berlin, dem Hans-Otto-Theater Potsdam und an den Wuppertaler Bühnen. Seit zwei Jahren ist er fest am Rheinischen Landestheater Neuss engagiert und war in diversen Fernseh- und Rundfunkproduktionen in ARD und ZDF zu sehen und hören.

Unter dem Namen dla dla (Zulu für ›Spiel‹) entwickeln Werth und Heitmann gemeinsame Bühnenprogramme.

Dauer: 55 Minuten
Die Veranstaltung ist nicht barrierefrei.

Von und mit Hanna Werth und Philipp Alfons Heitmann

schauspielervideos.de/hanna-werth
philippalfonsheitmann.de

Eine Produktion von dla dla in Koproduktion mit dem ASPHALT Festival 2017.

Haruki Murakami, Die unheimliche Bibliothek.
Aus dem Japanischen von Ursula Gräfe
 © Haruki Murakami 2005
 für die deutsche Ausgabe
© 2013 DuMont Buchverlag, Köln