Kunststörer

Aktionen im öffentlichen Raum
////////////////////////////////////////////////

Das Zentrum von ASPHALT liegt in Flingern auf dem Gelände der Alten Farbwerke und im Weltkunstzimmer. Das Festival dringt aber auch an vielen anderen Stellen in die Stadt ein und stört den Alltag mit Kunst. Die KUNSTSTÖRER-KünstlerInnen begeben sich vor und während des Festivals in den öffentlichen Raum und lassen ihn mit unterschiedlichen künstlerischen Formen und Medien, performativen oder partizipativen Aktionen, Interventionen oder Installationen zur Bühne werden. Zwischen Rathaus, Kö, Bahnhof und in den Stadtvierteln setzen die KUNSTSTÖRER unerwartete künstlerische Nadelstiche. Sie eröffnen Möglichkeitsräume, werfen Fragen auf und stoßen Debatten über die Gestaltung unserer Stadt an.

Die Arbeiten

Die KUNSTSTÖRER sind eine Koproduktion von ASPHALT Festival 2017 und Ina Weise (künstlerische Gesamtleitung), Rochus Aust, Designathon / Gisèle Legionnet-Klees, Rudi Fink, Florian Kuhlmann, Ria Papadopoulou, Juergen Staack, Natsumi Sugiyama sowie Teresa Zschernig und werden gefördert vom Ministerium für
 Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW,
 der Landeshauptstadt Düsseldorf, der Stiftung Van Meeteren, unterstützt von Active Value und der Rheinbahn AG.