d. o. o. r

Nachtkonzert
Weltkunstzimmer
asphaltPARADIES
Ronsdorfer Str. 77a
40233 Düsseldorf
Do 18.07.2019 22:00 Uhr
Einlass 21:30 Uhr
Eintritt frei

d.o.o.r ist das Projekt des Kölner Saxophonisten und Komponisten Dirk Raulf und der Sängerin und Pianistin Oona Kastner. Ihre Musik ist geprägt von minimalistischen Patterns und repetitiven Strukturen, einzuordnen zwischen Minimal Music, Drone und Dark Ambient. Neben eigenen Songs hat Raulf Texte von W. H. Auden und Andreas Gryphius vertont, ergänzt werden sie durch ausgewählte Covers von Leonard Cohen, Van Morrison oder Trent Reznor. Im Februar 2019 haben d.o.o.r ihr erstes Album songs from a darkness veröffentlicht.

Oona Kastner (Stimme, Piano, Keyboards) entwickelte nach klassischem Oboe- und Piano-Studium ihren ganz eigenen Gesangsstil zwischen der Dekonstruktion von Songs, Performance, Spoken Word und freien Formen der Improvisation, u. a. bei Solo-Performances, im Duo mit dem Perkussionisten Pavel Fajt und im Großkollektiv THE DORF.

Der gebürtige Lippstädter Dirk Raulf (Saxophon, Bassklarinetten) wurde bekannt mit der Kölner Saxophon Mafia und arbeitete projektbezogen mit Künstler*innen wie Meret Becker, Gerd Köster, Phil Minton oder Fred Frith zusammen. Er schreibt und produziert Hörspiele, Bühnen- und Filmmusiken, betreibt sein eigenes Label ›Prise‹, ist als Kurator und Veranstalter tätig und als Live-Musiker aktiv, u. a. solo und mit seinem Bass-Saxophon-Quartett Deep Schrott.

 

Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste im Rahmen des Projektes KUNSTSTÖRER